Die Kapelle Sainte-Croix über Beaumont-de-Pertuis mit dem MTB

Einfacher Anstieg, schöne Aussicht und knusprige Abfahrt

Typ
MTB tour
Schwiergkeit MTB
schwerig
Gesamtdauer
1 h min
öffentliche Verkehrsmittel
nein
Rundtour
ja
Schutzhütte
nein
Gehen
1 % der Strecke

Einführung

Beaumont de Pertuis liegt im äussersten Südosten des Luberon-Massivs und orientiert sich mehr am Département Alpes de Haute Provence und der Durance als hin zum Vaucluse und dem Luberon. Das Dorf liegt abgeschieden, ist aber sehr dynamisch.

Im Süden des Dorfes findet man einen grünen Hügel mit einer Kapelle am Gipfel. Von der Ferne erkennt man allerdings nur die Antenne. Von Westen steigt eine ruppige Forststrasse mit mehreren steilen Passagen an. Im Osten gibt es einen Pfad, der zur Auffahrt zu holprig und zu steil ist. Wir werden hier mühsam abfahren. Dies ist eine kleine Tour, aber sie ist auch sehr sportlich.

Der Hügel ist dicht bewaldet, aber es gibt auch offene Zonen, um in alle Richtungen sehen zu können. Diese Punkte werden bei dieser Tour hervorgehoben.

Die Fakten

4 km Gesamtstrecke

1 h min Dauer der Bewegung

220 m Gesamthöhenunterschied

Orientierung einfach

Markierung 85% der Strecke

35% befestigte ruhige Nebenstrassen

20% zerfurchte Forststrassen

15% Forststrassen

10% schwierige Wege

10% befestigte Landstrassen

5% befestigte Strassen ohne motorisierten Verkehr

5% befestigte Nebenstrassen Stadt

<5% Treppen

Gefahren sehr steile Abschnitte

Kinder nein

praktisch Picknick-Zeug

notwendig Hardtail Mountainbike und Wasser

GPS-Koordinaten (WGS84) des Start- und Endpunkts 43.7366811337056,5.68914194482456

Downloads

Öffentliche Verkehrsmittel

Es gibt keine regelmässige öffentlichen Verkehrsmittel, welche das Dorf bedienen, nur ein On-Demand-Service ermöglicht es, benachbarte Dörfer zu erreichen. Siehe Zou! (nur französisch) und suche nach der Gemeinde Beaumont-de-Pertuis.

Zufahrt mit dem Auto

Beaumont-de-Pertuis liegt südwestlich von Manosque. Wenn wir von Sisteron aus das Durance-Tal hinunterfahren, verlassen wir die Autobahn A51 in Manosque. Fahre zunächst in Richtung Stadt, biege jedoch am Kreisverkehr vor dem Kanal links in Richtung Ste. Tulle ab. Am Stoppschild rechts, gleich danach unterqueren wir die Bahnlinie Richtung Ste. Tulle. Am nächsten grossen Kreisverkehr wieder Richtung Ste. Tulle. Unter Ste. Tulle und Corbières-de-Provence vorbei. An der folgenden langen Geraden zweigt rechts unsere Strasse in Richtung Beaumont-de-Pertuis ab. Die enge Strasse windet sich aufwärts und kommt so im Westen des Dorfs an. Fahre durch den Ort und ein kurzes Stück in Richtung Mirabeau.

Von Aix-en-Provence kommend nimm die Autobahn A51 in Richtung Sisteron, verlasse diese jedoch sehr früh und fahre auf der Strasse D96 in Richtung Pertuis, aber am folgenden Kreisverkehr weiter in Richtung Gap. Ignoriere den ersten Pfeil in Richtung Beaumont und biege später links in Richtung Beaumont ab (Höhenbegrenzung). Wir kommen von Osten ins Dorf. Fahre zunächst einige Meter in Richtung Mirabeau.

Sinnvolle Parkplätze

Auf der Strasse Richtung Mirabeau findet man rechts das Gebäude der Feuerwehr. Davor zweigt rechts eine kleine Strasse zum Parkplatz ab. Hier ist unser Ausgangspunkt.

Es gibt auch weitere Parkplätze, diese liegen alle südlich des Dorfkerns. In diesen Fällen muss man das Dorf anschliessend Richtung Westen verlassen.

Photo alle Rechte vorbehalten © von André M. Winter. Photo aufgenommen für Provence-Guide.Net während unseren Recherchen 2024 vor Ort.
Keine Vervielfältigung ohne schriftlicher Zustimmung des Autors zulässig. (id7158)
velos photo

Der Hügel von Sainte Croix und Beaumont de Pertuis

Ansicht von Manosque kommend.

Tipps

Entlang der Strecke gibt es keine Trinkwasserquelle, bringe also ausreichend zu trinken mit. Die Markierung ist mangelhaft, aber die Orientierung bleibt einfach.

Auf keinem Abschnitt werden spezielle Rad- oder Mountainbikewege genutzt. Wir fahren auf Wegen und Forststrassen, auf welchen Fussgänger immer Vorrang haben.

Die ganze Region ist eine Zone mit hohem Waldbrandrisiko. Im Sommer aber auch in anderen Saisonen zu Zeiten mit grosser Trockenheit oder starkem Wind, kann der Zugang zu den Waldgebieten reglementiert sein. Folglich können die Strassen für den Verkehr gesperrt sein und/oder die Wege für Wanderer verboten. Aktuelle Auskunft: Karte zum Zugang zu den Wäldern im Département Vaucluse (nur französisch). Die Karte zeigt die Farben Grün, Gelb, Orange und Rot, die den Gefahrenstufen entsprechen.

Die Abschnitte

  1. Beaumont-de-Pertuis, l'Escarenne, Kapelle Sainte-Croix
  2. Kapelle de Sainte-Croix, Kapelle Notre-Dame de Beauvoir, Beaumont-de-Pertuis
Photo alle Rechte vorbehalten © von André M. Winter. Photo aufgenommen für Provence-Guide.Net während unseren Recherchen 2024 vor Ort.
Keine Vervielfältigung ohne schriftlicher Zustimmung des Autors zulässig. (id7188)
velos photo

Der obere Parkplatz in Beaumont

Abschnitt 1: Chapelle Sainte-Croix

2,6 km ... 30 min 218 m 2 m einfach

   ↙ Farben der Teilstrecken wie MTB-Wertung aber ohne Dauer.

<5% befestigte Nebenstrassen Stadt, ohne Markierung

<5% Treppen, ohne Markierung

5% befestigte Strassen ohne motorisierten Verkehr, ohne Markierung

5% befestigte Nebenstrassen Stadt, wenig Markierung

45% befestigte ruhige Nebenstrassen, wenig Markierung

20% zerfurchte Forststrassen, wenig Markierung

5% befestigte Strassen ohne motorisierten Verkehr, wenig Markierung
   ↖ sehr steile Passagen

10% zerfurchte Forststrassen, wenig Markierung

10% Forststrassen, wenig Markierung

Die Anhaltspunkte

  • Beaumont-de-Pertuis, 365 m
  • L'Escarenne, 425 m
  • Kapelle Sainte-Croix, 520 m

Wir erklimmen den Hügel in einer langen Schleife Richtung Westen. Der erste Teil ist asphaltiert, die letzten 100 Höhenmeter sind deutlich abwechslungsreicher.

Vom angegebenen Parkplatz aus suchen wir zunächst rechts nach einer Treppe, die uns zu einem verlassenen Park hinab führt. Dort gibt es eine Wasserstelle. Etwas weiter entfernt liegen Sportplätze. Wir umrunden sie, passieren die Zufahrt zu einem weiteren Parkplatz und fahren hinunter zu einer Kreuzung. Dies ist der tiefste Punkt der Tour.

Photo alle Rechte vorbehalten © von André M. Winter. Photo aufgenommen für Provence-Guide.Net während unseren Recherchen 2024 vor Ort.
Keine Vervielfältigung ohne schriftlicher Zustimmung des Autors zulässig. (id7189)
velos photo

Treppe hinab zu den Sportplätzen von Beaumont

Hier links. Der Chemin de Sainte Croix wird uns über einen Kilometer lang in sanftem Anstieg begleiten.

Wenn man morgens losfährt, gibt es grösstenteils Schatten auf der kleinen Strasse, die schnell das Dorf verlässt und zwischen Weinfeldern hindurchführt.

Photo alle Rechte vorbehalten © von André M. Winter. Photo aufgenommen für Provence-Guide.Net während unseren Recherchen 2024 vor Ort.
Keine Vervielfältigung ohne schriftlicher Zustimmung des Autors zulässig. (id7159)
velos photo

Die Strasse Chemin de Sainte Croix in Beaumont de Pertuis

Wir kommen unter einem verlassenen Marterl vorbei, das noch den Weg zur Kapelle Sainte-Croix säumt. Es stammt aus dem 18. Jahrhundert und ist das einzige, das noch auf dem Weg zur Kapelle steht. Wir werden jedoch an einer anderen Säule vorbeikommen, dessen Funktion nicht ganz klar ist.

Photo alle Rechte vorbehalten © von André M. Winter. Photo aufgenommen für Provence-Guide.Net während unseren Recherchen 2024 vor Ort.
Keine Vervielfältigung ohne schriftlicher Zustimmung des Autors zulässig. (id7160)
velos photo

Das Marterl Oratoire de Montjoyes auf dem Weg zur Kapelle

Nach dem Marterl kann man ein paar Meter die Böschung hinauf und kurz darauf wieder zur Strasse hinab fahren. Hier haben wir einen Blick auf unseren bewaldeten Hügel. Die Kapelle liegt auf der linken Seite, also im Osten, ist aber von hier aus nicht zu sehen.

Photo alle Rechte vorbehalten © von André M. Winter. Photo aufgenommen für Provence-Guide.Net während unseren Recherchen 2024 vor Ort.
Keine Vervielfältigung ohne schriftlicher Zustimmung des Autors zulässig. (id7161)
velos photo

Weinfeld unter dem Hügel von Sainte-Croix

Die Strasse verliert ihre Asphaltdecke und biegt nach links ab. Wir sind in L'Escarenne, es ist dies eine grosse Forststrassenkreuzung, an der wir 180 Grad links abbiegen, um in die andere Richtung und bergauf zu fahren.

Photo alle Rechte vorbehalten © von André M. Winter. Photo aufgenommen für Provence-Guide.Net während unseren Recherchen 2024 vor Ort.
Keine Vervielfältigung ohne schriftlicher Zustimmung des Autors zulässig. (id7162)
velos photo

Kreuzung L'Escarenne

In der Kurve befindet sich eine merkwürdige Säule, in dessen Mitte Papier- und Holzrollen einzementiert sind. Wir konnten weder die Funktion noch die Geschichte dieser Installation klären.

Photo alle Rechte vorbehalten © von André M. Winter. Photo aufgenommen für Provence-Guide.Net während unseren Recherchen 2024 vor Ort.
Keine Vervielfältigung ohne schriftlicher Zustimmung des Autors zulässig. (id7163)
velos photo

Säule mit Papierrollen

Wir wenden uns noch einmal um 90 Grad nach links und die Bergaufroute liegt vor uns. Es gibt mehrere alte Schilder und eine Markierung in Kreuzform, da der Weitwanderweg GR9 hier rechts flach abzweigt. Wir halten uns zunächst links und fahren die Forststrasse bergauf, die progessiv schnell schlechter wird.

Die Strasse liegt auf der Kammlinie des bewaldeten Bergrücken und sie ist grossteils auf dem Felsgrund angelegt, dessen Platten nicht so geneigt sind wie die Strecke. Das Mountainbike springt in alle Richtungen, auch bergauf, bleibt aber beherrschbar, solange man seinen Pfad sorgfältig wählt.

Photo alle Rechte vorbehalten © von André M. Winter. Photo aufgenommen für Provence-Guide.Net während unseren Recherchen 2024 vor Ort.
Keine Vervielfältigung ohne schriftlicher Zustimmung des Autors zulässig. (id7164)
velos photo

Beginn des Forststrasse

Nach einer Verbreiterung wird der Hang deutlich steiler, ohne dass die Oberfläche flacher wird. Spätestens hier schalten wir zwangsläufig in niedrigere Gänge. Von weitem sah der Hügel gar nicht so steil aus.

Photo alle Rechte vorbehalten © von André M. Winter. Photo aufgenommen für Provence-Guide.Net während unseren Recherchen 2024 vor Ort.
Keine Vervielfältigung ohne schriftlicher Zustimmung des Autors zulässig. (id7165)
velos photo

Wieder steiler aufwärts

Wenn man denkt, dass die Forststrasse nicht noch steiler werden kann, müssen wir erkennen, dass es durch das Betonieren der Strecke sehr wogl geht. Der einzige Vorteil hierbei ist die glattere Oberfläche als zuvor.

Photo alle Rechte vorbehalten © von André M. Winter. Photo aufgenommen für Provence-Guide.Net während unseren Recherchen 2024 vor Ort.
Keine Vervielfältigung ohne schriftlicher Zustimmung des Autors zulässig. (id7166)
velos photo

Beginn eines steilen Betonabschnitts

Am Ende des Betonabschnitts teilt sich die Strasse einige Dutzend Meter lang. Die beiden Varianten bleiben im Wald, man kann den Weg links nehmen, der weniger hoch führt.

Photo alle Rechte vorbehalten © von André M. Winter. Photo aufgenommen für Provence-Guide.Net während unseren Recherchen 2024 vor Ort.
Keine Vervielfältigung ohne schriftlicher Zustimmung des Autors zulässig. (id7167)
velos photo

Strassenteilung

Wir sind oben auf dem flachen Kamm, wenn die beiden Abschnitte wieder zusammentreffen. Die Strecke ist flacher und wir fahren viel einfacher. In wenigen Augenblicken stehen wir vor der Kapelle.

Die ersten Erwähnungen der Kapelle Sainte-Croix stammen aus dem 14. Jahrhundert. Der Bau der Kapelle geht aber auf die Zeit vor 1300 zurück. Möglicherweise handelte es sich von Anfang an um eine einfache Wallfahrtsstätte der Gemeinde Beaumont, die von den Geistlichen der Pfarrei betreut wurde. Ende des 16. Jahrhunderts liess die Gemeinde Beaumont neben der Kapelle ein Gebäude errichten, in dem ein Einsiedler untergebracht werden sollte. Die Stätte wurde jedoch geschändet und das Haus einige Jahre später unter unbekannten Umständen dem Erdboden gleichgemacht. Abgesehen von einer indirekten Erwähnung ihrer Existenz im Beaumont-Grundbuch von 1718 gibt es später keine weiteren Informationen über die Kapelle, sie erscheint nicht einmal in den Listen der durch die Revolution verstaatlichten Güter. Aber sie wurde zweifellos zu Beginn des 18. Jahrhunderts renoviert.

Photo alle Rechte vorbehalten © von André M. Winter. Photo aufgenommen für Provence-Guide.Net während unseren Recherchen 2024 vor Ort.
Keine Vervielfältigung ohne schriftlicher Zustimmung des Autors zulässig. (id7168)
velos photo

Die Kapelle Sainte-Croix von Beaumont

Die Kapelle ist im östlichen Teil des gleichnamigen Hügels (Sainte-Croix) errichtet, der Beaumont im Südwesten dominiert. Das Gebäude ist nicht klassisch angelegt: die Apsis ist nach Südwesten ausgerichtet.

Der Rohbau des Gebäudes besteht aus Steinen, die vor Ort entnommen wurden. Die groben Bruchsteine werden zur Vermauerung verwendet, nur die Ecksteine bestehen aus grob behauenen Bruchsteinen. Die Aussenfassaden waren ursprüngich verputzt. Die Dächer sind mit aus provenzalischen gewölbten Ziegeln gedeckt.

Photo alle Rechte vorbehalten © von André M. Winter. Photo aufgenommen für Provence-Guide.Net während unseren Recherchen 2024 vor Ort.
Keine Vervielfältigung ohne schriftlicher Zustimmung des Autors zulässig. (id7169)
velos photo

Hauptfassade der Chapelle Sainte-Croix de Beaumont

So wir das Gebäude vor uns steht, gehört es seiner Struktur nach zu einer Art Wallfahrtskapellen, von denen wir in der Region mehrere Beispiele finden, besonders vereint durch ihre kleinen Abmessungen, auch wenn sie unterschiedlichen Epochen entstammen. Die Wand, welche das Kirchenschiff der Kapelle in zwei Teile trennt, entspricht dieser üblichen Anordnung: sie war eine ehemalige Fassadenwand und öffnete sich nach aussen durch ihren Halbkreisbogen, dessen Sockel an den Pfosten dieses Bogens sichtbar sind.

Photo alle Rechte vorbehalten © von André M. Winter. Photo aufgenommen für Provence-Guide.Net während unseren Recherchen 2024 vor Ort.
Keine Vervielfältigung ohne schriftlicher Zustimmung des Autors zulässig. (id7170)
velos photo

Innenraum der Sainte-Croix-Kapelle

Das Kirchenschiff wurde vermutlich im 19. Jahrhundert verlängert, wodurch der offene Vorraum in einen geschlossenen Bau umgewandelt wurde.

Photo alle Rechte vorbehalten © von André M. Winter. Photo aufgenommen für Provence-Guide.Net während unseren Recherchen 2024 vor Ort.
Keine Vervielfältigung ohne schriftlicher Zustimmung des Autors zulässig. (id7171)
velos photo

Fassade mit sichtbarer Erweiterung der Chapelle Sainte-Croix

Der südliche Teil der Kapelle ist buschig, er ist nicht leicht zu durchradeln. Aber diese Mauer gibt die Richtung vor, der man folgen muss, um einen offenen Aussichtspunkt auf der Rückseite der Kapelle zu erreichen.

Photo alle Rechte vorbehalten © von André M. Winter. Photo aufgenommen für Provence-Guide.Net während unseren Recherchen 2024 vor Ort.
Keine Vervielfältigung ohne schriftlicher Zustimmung des Autors zulässig. (id7172)
velos photo

Weg zu einer alten Zisterne mit Blick nach Süden

Nach etwa zwanzig Metern erreichen wir einen Betonsockel, der wie eine alte Zisterne aussieht. Von hier aus können wir nach Osten über das Var-Hochland, den Süden des Verdon und nach Süden direkt auf den Durchbrauch der Durance blicken, der von der Brücke Pont de Mirabeau überquert wird.

Photo alle Rechte vorbehalten © von André M. Winter. Photo aufgenommen für Provence-Guide.Net während unseren Recherchen 2024 vor Ort.
Keine Vervielfältigung ohne schriftlicher Zustimmung des Autors zulässig. (id7173)
velos photo

Ansicht von Stainte-Croix zur Brücke Pont de Mirabeau im Süden

Abschnitt 2: Chapelle Notre-Dame de Beauvoir

1,4 km ... 25 min 2 m 218 m einfach

   ↙ Farben der Teilstrecken wie MTB-Wertung aber ohne Dauer.

20% Forststrassen, wenig Markierung

15% schwierige Wege, wenig Markierung

10% schwierige Wege, wenig Markierung
   ↖ sehr steile Passagen

<5% schwierige Wege, wenig Markierung
   ↖ zu steile Abschnitte und zum Tragen

15% befestigte Landstrassen, ohne Markierung

15% befestigte ruhige Nebenstrassen, wenig Markierung

15% befestigte Landstrassen, ohne Markierung

5% befestigte Nebenstrassen Stadt, ohne Markierung

Die Anhaltspunkte

  • Kapelle Sainte-Croix, 520 m
  • Kapelle Notre-Dame de Beauvoir, 380 m
  • Beaumont-de-Pertuis, 365 m

Eine steilee und schwierige Abfahrt, dann asphaltierte Strassen, um zum Ausgangspunkt zurückzukehren.

Dieser Abschnitt beginnt ganz leicht mit einer Abfahrt nach Osten zum Kreuz unter der Kapelle. Es ist vom Dorf Beaumont aus zu sehen, da man die Kapelle nicht sehen kann, selbst wenn man die Bäume fällen würde.

Photo alle Rechte vorbehalten © von André M. Winter. Photo aufgenommen für Provence-Guide.Net während unseren Recherchen 2024 vor Ort.
Keine Vervielfältigung ohne schriftlicher Zustimmung des Autors zulässig. (id7174)
velos photo

Kreuz unter der Kapelle Sainte-Croix

Auch hier gibt es einen Betonsockel und es ist der ideale Ort, um das Dorf Beaumont-de-Pertuis und die Hügellandschaft, die es umgibt, aus der Vogelperspektive zu betrachten.

Photo alle Rechte vorbehalten © von André M. Winter. Photo aufgenommen für Provence-Guide.Net während unseren Recherchen 2024 vor Ort.
Keine Vervielfältigung ohne schriftlicher Zustimmung des Autors zulässig. (id7175)
velos photo

Blick auf Beaumont-de-Pertuis

Ein letztes Stück Forststrasse führt nach rechts in Richtung Antenne. Sie wird steiler und reicht nur bis zur Antenne. Darunter beginnt erneut ruppiges Gelände.

Ein schlichter Weg führt in derselben Richtung weiter, wobei die Steigung bergab zunimmt.

Photo alle Rechte vorbehalten © von André M. Winter. Photo aufgenommen für Provence-Guide.Net während unseren Recherchen 2024 vor Ort.
Keine Vervielfältigung ohne schriftlicher Zustimmung des Autors zulässig. (id7176)
velos photo

Abwärts zur Antenne

Mit dem Mountainbike ist er noch zu bewältigen, allerdings muss man langsam fahren, da die Steine scharf und grob sind. Es gibt keinen glatten Streifen zum Fahren. An den Seiten befinden sich noch grössere Felsen und vor allem Sträucher, die sich beim Vorfahren nicht biegen lassen.

Photo alle Rechte vorbehalten © von André M. Winter. Photo aufgenommen für Provence-Guide.Net während unseren Recherchen 2024 vor Ort.
Keine Vervielfältigung ohne schriftlicher Zustimmung des Autors zulässig. (id7177)
velos photo

Weg abwärts unter der Kapelle

Wir passieren zwei Kehren, von denen die erste eine ebene Fläche in der Kurve bietet, von der wir jedoch keine Aussicht haben. Diese Serpentinen bedeuten nicht, dass das Gefälle gemütlicher wird.

Photo alle Rechte vorbehalten © von André M. Winter. Photo aufgenommen für Provence-Guide.Net während unseren Recherchen 2024 vor Ort.
Keine Vervielfältigung ohne schriftlicher Zustimmung des Autors zulässig. (id7178)
velos photo

Linkskurve und rechts natürliche Ebene

Nach der zweiten Kehre beginnen wir die letzte Gerade. Wir fahren 70 Höhenmeter in 200 Metern horizontaler Distanz ab. Der Untergrund wird nicht besser. Man kann zwar im Sattel bleiben, muss sich aber Meter für Meter herantasten. Es gibt auch enge Passagen, in welchen die Pedale stecken bleiben können.

Schliesslich gelangen wir unter die elektrische Leitung der Antenne. Wir können hier deutlich die Steigung erkennen.

Photo alle Rechte vorbehalten © von André M. Winter. Photo aufgenommen für Provence-Guide.Net während unseren Recherchen 2024 vor Ort.
Keine Vervielfältigung ohne schriftlicher Zustimmung des Autors zulässig. (id7179)
velos photo

Die Stromleitung zur Antenne

Kurz darauf kommen wir an einem Haus vorbei und der Weg führt in ein Loch, das weiter unten die Böschung der Hauptstrasse darstellt. An dieser Stelle sollte man besser vom Rad absteigen, denn der Weg mündet im rechten Winkel in die Strasse und es kann viel Verkehr herrschen, zumindest warten Autofahrer nicht darauf, dass Mountainbikes aus dem Wald auf die Strasse herabstürtzen.

Photo alle Rechte vorbehalten © von André M. Winter. Photo aufgenommen für Provence-Guide.Net während unseren Recherchen 2024 vor Ort.
Keine Vervielfältigung ohne schriftlicher Zustimmung des Autors zulässig. (id7180)
velos photo

Abwärts zur Strasse bei Campanettes

Das Photo zeigt die Strasse am Fusse des Kapellenweges. Dies ist auch die Richtung, der wir für 200 Meter folgen müssen. Vorsicht, hier fahren die Autos recht schnell!

Photo alle Rechte vorbehalten © von André M. Winter. Photo aufgenommen für Provence-Guide.Net während unseren Recherchen 2024 vor Ort.
Keine Vervielfältigung ohne schriftlicher Zustimmung des Autors zulässig. (id7181)
velos photo

Die Strasse D198 bei Campanettes in Richtung Beaumont

An der ersten Kreuzung mit einer Statue biegen wir links ab. Fahre nicht weiter bergauf, sondern biege direkt nach der Statue rechts ab. Eine weitere Kapelle sehen wir dann weiter unten.

Photo alle Rechte vorbehalten © von André M. Winter. Photo aufgenommen für Provence-Guide.Net während unseren Recherchen 2024 vor Ort.
Keine Vervielfältigung ohne schriftlicher Zustimmung des Autors zulässig. (id7182)
velos photo

Kreuzung vor der Kapelle Notre Dame de Beauvoir

Diese romanische Kapelle aus dem 12. Jahrhundert wurde in den folgenden zwei Jahrhunderten durch die Vergrösserung des Kirchenschiffs verändert.

Photo alle Rechte vorbehalten © von André M. Winter. Photo aufgenommen für Provence-Guide.Net während unseren Recherchen 2024 vor Ort.
Keine Vervielfältigung ohne schriftlicher Zustimmung des Autors zulässig. (id7183)
velos photo

Kapelle Notre Dame de Beauvoir

Aus Gründen des Schutzes und der Erhaltung der Fresken aus dem 12. Jahrhundert ist das Innere der Kapelle nicht für die Öffentlichkeit zugänglich. Diese Dekorationen sind in der Provence sehr selten.

Photo alle Rechte vorbehalten © von André M. Winter. Photo aufgenommen für Provence-Guide.Net während unseren Recherchen 2024 vor Ort.
Keine Vervielfältigung ohne schriftlicher Zustimmung des Autors zulässig. (id7184)
velos photo

Kapelle Notre Dame de Beauvoir

Der Triumphbogen und die nördliche Seitenwand sind mit 2008 freigelegten Fresken geschmückt. Das Thema dieser Fresken greift Szenen aus dem Neuen Testament auf, insbesondere den Einzug in Jerusalem und das letzte Abendmahl. An den Wänden des Kirchenschiffs befinden sich ausserdem Gravuren aus dem 17. Jahrhundert.

All das kann man online unter Innenraum der Kapelle Notre Dame in 360° (nur französisch) sehen.

Photo alle Rechte vorbehalten © von André M. Winter. Photo aufgenommen für Provence-Guide.Net während unseren Recherchen 2024 vor Ort.
Keine Vervielfältigung ohne schriftlicher Zustimmung des Autors zulässig. (id7185)
velos photo

Hauptfassade der Kapelle Notre Dame de Beauvoir

Die kleine Strasse von der Kapelle führt unterhalb dieser wieder auf die Hauptstrasse. Wir biegen links ab, um nach Beaumont-de-Pertuis zurückzukehren. Diese Strasse macht eine Rechtskurve.

Photo alle Rechte vorbehalten © von André M. Winter. Photo aufgenommen für Provence-Guide.Net während unseren Recherchen 2024 vor Ort.
Keine Vervielfältigung ohne schriftlicher Zustimmung des Autors zulässig. (id7186)
velos photo

Strasse unter der Chapelle ND de Beauvoir nach Beaumont

Wir Kommen zum Feuerwehrgebäude und biegen anschliessend rechts ab, um zurück zum Parkplatz zu gelangen, der unser Ausgangspunkt war (roter Pfeil). Wenn man dem gelben Pfeil folgt, gelangt man in die Dorfmitte.

Photo alle Rechte vorbehalten © von André M. Winter. Photo aufgenommen für Provence-Guide.Net während unseren Recherchen 2024 vor Ort.
Keine Vervielfältigung ohne schriftlicher Zustimmung des Autors zulässig. (id7187)
velos photo

Wieder in Beaumont

Quelle und weiterführende Info

Mit guten topographischen Wanderkarten ist man besser unterwegs: Diese Tour befindet sich auf der Karte IGN "Manosque, Forcalquier, PNR du Luberon", Massstab 1:25000, 3342OT.

Wenn du dich nicht mit einer Papierkarte herumschlagen willst, kannst du auch auf Karten-Apps am Handy zurückgreifen. Einerseits handelt es sich um die App Géoportail des amtlichen Kartendiensts IGN. Allerdings benötigt es Zugang zum Datennetz und das ist in Schluchten oder abgelegenen Orten manchmal schwierig.

Alternativ kann man Apps nutzen, die Daten direkt auf dem Gerät speichern. Sie sind im Allgemeinen nicht kostenlos, kosten aber nicht viel. Wir verwenden hauptsächlich OSMAnd, Hier ist es möglich, Konturlinien, Reliefschattierungen, Markierungen und andere hinzuzufügen. Um diese Daten auf dem Handy zu speichern, benötigt man viel Platz.

Natürlich braucht es auch Zugang zu Satelliten für das GPS-Signal mit jeder App. In einigen Schluchten ist dies nicht der Fall. Verlasse dich daher nicht auf die angezeigte Position, sondern lies die Karte auf dem Handy so, wie du sie auf Papier lesen würdest. Die meisten Apps sind für Android und iPhone verfügbar. Die Anwendungen ermöglichen es in der Regel, die zurückgelegte Strecke aufzuzeichnen und auch die angebotenen GPS-Dateien zu jeder unserer Wanderungen einzublenden.

Diese Seite wurde 39 Mal seit dem 20. März aufgerufen.

Kein Kommentar bisher

E-mail*
Web
Text *
Photo alle Rechte vorbehalten © von André M. Winter. Photo aufgenommen für Provence-Guide.Net während unseren Recherchen 2024 vor Ort.
Keine Vervielfältigung ohne schriftlicher Zustimmung des Autors zulässig. (id7157)
velos photo

Blick auf Beaumont-de-Pertuis