Der Kappelenhügel von Comps-sur-Artuby

Kulturelle und natürliche Sehenswürdigkeit

Dauer der Besichtigung
30 min
Kapelle
Aussichtspunkt

Das Dorf Comps-sur-Artuby befindet sich an einer der Strassen in das Verdon-Gebiet und auf mittlerer Höhe zwischen den Ebenen unten und den Bergen rund um den Verdon. Der eilige Reisende bleibt hier nicht stehen, aber es handelt sich trotzdem um einen idealen Ort um sich die Füsse zu vertreten und an den Terrassen im Dorf einzukehren.

Im Norden des Zentrums befindet sich ein Hügel den zwei Kapellen schmücken. Mehrere Aussichtspunkte mit 360°-Panorama findet man hier ebenso.

Photo alle Rechte vorbehalten © von André M. Winter. Photo aufgenommen für Provence-Guide.Net während unseren Recherchen 2019 vor Ort.
Keine Vervielfältigung ohne schriftlicher Zustimmung des Autors zulässig. (id2750)
market image

Kapelle St. André

Öffentliche Anreise

Zwischen Comps, la Martre und Draguignan verkehren leider nur Schulbusse.

Photo alle Rechte vorbehalten © von André M. Winter. Photo aufgenommen für Provence-Guide.Net während unseren Recherchen 2019 vor Ort.
Keine Vervielfältigung ohne schriftlicher Zustimmung des Autors zulässig. (id2768)
market image

Natursteinplatten am Dach der Apsis der Kapelle St. André

Anfahrt mit dem Auto

Das Dorf liegt an der direkten Verbindung zwischen der Ausfahrt Le Muy der Autobahn A8, Draguignan und Castellane. Comps-sur-Artuby liegt auch im Norden des Militärgebiets Camp de Canjuers. Man quert dieses, wenn man von Draguignan hochkommt, dabei darf man die Strasse nicht verlassen.

Photo alle Rechte vorbehalten © von André M. Winter. Photo aufgenommen für Provence-Guide.Net während unseren Recherchen 2019 vor Ort.
Keine Vervielfältigung ohne schriftlicher Zustimmung des Autors zulässig. (id3013)
market image

Glasierte Schindeln am Turm der Kapelle Saint André

Parken

Im Süden des Ortes liegt ein neuer grosser Parkplatz, dies ist auch der Ausgangspunkt.

Der kurze Fussweg

Wir gehen vom Parkplatz zur Hauptstrasse zurück, dort rechts und sogleich wieder links vor einer Platane. In der Strasse Rue de la Bourgade gehen wir vor und kommen am Waschhaus vorbei, welches im Erdgeschoss eines Gebäudes zu finden ist. Kurz darauf kommen wir auf einem grösseren Platz mit dem Schulhof und hier beginnt links der Anstieg auf den Hügel.

Oberhalb der Kirche Sainte Philomène (19. Jahrhundert), folgen wir der Strasse nach rechts und vor einem hoch stehenden Haus geht es wieder links und in Kehren hoch zur ersten Kapelle.

Kapelle St. André

Diese Kapelle war an die Burg angebaut von der heute kaum noch Spuren sichtbar sind. Bis ins 19. Jahrhundert war dies die Dorfkirche. Sie wurde im 12. Jahrhundert errichtet und später erhöht. Der Kirchturm scheint im 15. Jahrhundert hinzugekommen zu sein.

Die verschiedenen Gebäudeteile weisen eine unterschiedliche Eindeckung auf und dies zeugt von den Errichtungszeiten. Die Apsis ist mit Natursteinplatten (lauzes) gedeckt. Am Kirchenschiff liegen runde Dachziegel und am Turm sind glasierte Elemente zu finden. Letztere haben eine kuriose Eigenschaft: an den Ecken befinden sich hohle Knollen, die im Wind zu pfeifen beginnen. Sie werden Wolf-Ziegel genannt. Man war der Ansicht, dass bei starkem Mistral wilde Tiere von den Bergen ins Dorf kommen können und das Pfeifen warnte frühzeitig davor.

Aussichtsplattform über der Kapelle

Hinter der Kapelle führt der Weg in einer Kehre weiter hoch zu einer Plattform am höchsten Punkt des Hügels. Darunter verbirgt such ein Wasserspeicher. Rundherum ist ein grosser Panoramatisch angebracht. Man sieht auf das Dorf hinab, in die Schlucht des Artuby und in das Verdon-Gebiet im Norden.

In der Mitte der Plattform ist im Boden ein deutscher Grenzpunkt angebracht, den wohl ein lustiger Geodät hier verankert hat.

Von hier oben sieht man auch auf die zweite Kapelle. Über eine Pfad gelangt man schnell dorthin.

Photo alle Rechte vorbehalten © von Alex Medwedeff. Photo aufgenommen für Provence-Guide.Net während unseren Recherchen 2019 vor Ort.
Keine Vervielfältigung ohne schriftlicher Zustimmung des Autors zulässig. (id5286)
market image

Blick nach Nordosten auf den Berg Montagne du Brouis

Kapelle St. Jean Baptiste

Diese Kapelle wurde ebenso im 12. Jahrhundert errichtet. Da sie aber nicht an die Burg angebaut war, konnte man die Apsis getreu den damals üblichen Regeln genau nach Osten ausrichten. Am 24. Juni, dem Johannistag (St. Jean), führt ein Sonnenstrahl in eine kreuzförmige Öffnung über der Apsis zu dem kleinen Ochsenauge über den Eingang an der Westseite.

Photo alle Rechte vorbehalten © von André M. Winter. Photo aufgenommen für Provence-Guide.Net während unseren Recherchen 2019 vor Ort.
Keine Vervielfältigung ohne schriftlicher Zustimmung des Autors zulässig. (id5287)
market image

Provence-Flagge und Aussicht zur Kapelle St.-Jean-Baptiste

Aussichtspunkt östlich der Kapellen

Man kann auf dem breiten Kamm hinter der zweiten Kapelle nach Osten vorgehen um im Rückblick gut auf das Dorf, die zwei Kapellen und die Aussichtsplattform sehen zu können.

Photo alle Rechte vorbehalten © von André M. Winter. Photo aufgenommen für Provence-Guide.Net während unseren Recherchen 2019 vor Ort.
Keine Vervielfältigung ohne schriftlicher Zustimmung des Autors zulässig. (id5288)
market image

Kapelle St.-Jean-Baptiste in Comps-sur-Artuby

Zurück ins Dorf

Vor der Kapelle St. Jean Baptiste gehen wir auf der Treppe bis zur Strasse Rue des Templiers hinab. Hier weiter bis zur Kirche Sainte Philomène die wir vom Aufstieg kennen. Von hier kann man durch die Gassen zum Ausgangspunkt zurück gehen.

Photo alle Rechte vorbehalten © von André M. Winter. Photo aufgenommen für Provence-Guide.Net während unseren Recherchen 2019 vor Ort.
Keine Vervielfältigung ohne schriftlicher Zustimmung des Autors zulässig. (id5289)
market image

Apsis der Kapelle St.-Jean-Baptiste in Comps

Kein Kommentar bisher

Gibt es Änderungen auf diesen Standort oder gar neue Vorschläge? Die Kommentare sind hierfür da!

E-mail*
Web
Text *
Photo alle Rechte vorbehalten © von André M. Winter. Photo aufgenommen für Provence-Guide.Net während unseren Recherchen 2019 vor Ort.
Keine Vervielfältigung ohne schriftlicher Zustimmung des Autors zulässig. (id5291)
market image

Treppe zwischen dem Dorf und den Kapellen

Photo alle Rechte vorbehalten © von André M. Winter. Photo aufgenommen für Provence-Guide.Net während unseren Recherchen 2019 vor Ort.
Keine Vervielfältigung ohne schriftlicher Zustimmung des Autors zulässig. (id5292)
market image

Kirche Sainte Philomène

Photo alle Rechte vorbehalten © von Alex Medwedeff. Photo aufgenommen für Provence-Guide.Net während unseren Recherchen 2019 vor Ort.
Keine Vervielfältigung ohne schriftlicher Zustimmung des Autors zulässig. (id5290)
market image

Kappelen am Hügel über Comps-sur-Artuby

Hinweis

Die Informationen zu dieser Sehenswürdigkeit wurden mit grösster Sorgfalt 2019 erhoben. Trotzdem erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Sollest du Fehler finden, kontaktiere bitte den Autor der Webseite, Danke!