Die Ruinen von Castel Nuovo

Historische und natürliche Sehenswürdigkeit

Besichtigungszeiten
1 h
Ruine
Aussichtspunkt

Ein Hügel mit Aussicht aufs Meer und nur mit Ruinen bedeckt, das gibt es nördlich von Nizza in Châteauneuf-Villevieille. Ein verlassenes Dorf, samt Stadtmauer und Türmen, befindet sich hier 200 Meter und einen Kilometer von dem aktuellen Dorf entfernt. Der Ausflug lohnt auch für die Aussicht.

Photo von Mossot (Quelle) unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 am Stichtag 19. Januar 2021 hier ebenso übernommen. Vervielfältigung möglich bei Nennung der Autoren und Anwendung dieser Lizenz. (id5318)
market image

Ruinen von Châteauneuf

Beschreibung

Nach einer langen Periode mit Wohlstand müssen die Bewohner das untere Dorf ab dem 6. Jahrhundert wegen einfallender Lomabarden und Arabern verlassen. Eine neue Siedlung, Castel Nuovo, wird am Kamm errichtet, der Standort ist wesentlich einfacher zu befestigen und zu verteidigen. Im Laufe mehrere Jahrhunderte wird dieses neue Dorf immer wieder verändert und angepasst.

Ab dem 17. Jahrhundert und endgültig mit dem Frieden von Aachen 1748 wird es in Europa und vor allem in Italien, zu dem das Gebiet noch gehört, ruhiger. Die Einwohner siedeln wieder in das untere Dorf rund um die römische Villa Ventula. Dort befindet es sich heute auch noch. Es handelt sich hiermit um ein gutes Beispiel der Siedlingsgeschichte, die durch grosse Unsicherheiten hervorgerufen wird.

Photo alle Rechte vorbehalten © von André M. Winter. Photo aufgenommen für Provence-Guide.Net während unseren Recherchen 2011 vor Ort.
Keine Vervielfältigung ohne schriftlicher Zustimmung des Autors zulässig. (id5316)
market image

Die Kapelle St. Joseph bei Castel Nuovo

Man kann den Bereich nicht öffentlich erreichen. Die nächstgelegene Bushaltstelle La Poste befindet sich im Stadtteil Saint-Antoine im Norden von Tourette-Levens. Ein Weg führt gerde aufwärts in den Sattel ol de Châteauneuf, er führt durch den Weiler la Vignasse. Es handelt sich um fast 300 Höhenmeter, die doch recht mühsam sind.

Wenn man die Ruinen zu Fuss erreichen will, plant man besser gleich eine grössere Runde. Ausgehend von Tourette-Levens kann man idealerweise den Mont Macraon miteinbeziehen. In Contes startend, kann man zuerst nach Norden in den Sattel Colla Bassa gehen.

Photo alle Rechte vorbehalten © von André M. Winter. Photo aufgenommen für Provence-Guide.Net während unseren Recherchen 2011 vor Ort.
Keine Vervielfältigung ohne schriftlicher Zustimmung des Autors zulässig. (id5315)
market image

Die Ruinen von Castel Nuovo

Anfahrt mit dem Auto

Der Sattel Col de Châteauneuf von beiden seiten von Nizza erreichbar. Für die westliche zufahrt nimmt man die Route über Saint-André-de-la-Roche nach Tourette-Levens und hier rechts zum Sattel hoch. IFür die östliche Zufahrt verlässt man Nizza nach Norden und über La Trinité um nach Contes zu gelangen, hier vor dem Ortskern links.

Parken

Der Sattel Col de Châteauneuf de Contes ist sehr breit und somit ein grosser Parkplatz. Hier muss man im Sommer parken. In der Nebensaison kann die alte holprige Strasse hinauf zu den Ruinen offen sein.

Der kurze Fussweg

Naturliebhaber gehen direkt vom Sattel auf der alten Strasse hoch, keine 100 Meter weiter vorne zweigt der markierte Steig links ab, er führt am direktesten Weg zu den Ruinen. Dieser Weg ist auf der Karte orange vermerkt. Es gibt an der Ostseite des Hügels einen anderen Pfad, der sich für den Rückweg anbietet (gelb). Der Durchstieg der Kammlinie ist stark verwachsen.

Man kann auch eine kleine Wanderung zum südlich gelehenen Mont Macaron anhängen.

Kein Kommentar bisher

Gibt es Änderungen auf diesen Standort oder gar neue Vorschläge? Die Kommentare sind hierfür da!

E-mail*
Web
Text *
Photo von Mossot (Quelle) unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 am Stichtag 19. Januar 2021 hier ebenso übernommen. Vervielfältigung möglich bei Nennung der Autoren und Anwendung dieser Lizenz. (id5317)
market image

Zwischen den Ruinen von Châteauneuf

Photo von Edmond Mari (Quelle) unter der Lizenz CC BY-SA 4.0 am Stichtag 19. Januar 2021 hier ebenso übernommen. Vervielfältigung möglich bei Nennung der Autoren und Anwendung ebendieser Lizenz. (id5319)
market image

Der Hügel mit den Ruinen von Châteauneuf im Frühling

Photo von Editions Giletta unter der Lizenz PD am Stichtag 19. Januar 2021 hier ebenso übernommen. Vervielfältigung ohne schriftlicher Zustimmung des Autors zulässig. (id5312)
market image

Das verlassene mittelalterliche Dorf Châteauneuf um 1908

Dieser Turm ist ein Taubenschlag. Ein Blitzschalg hat ihn arg in Mitleidenschaft gezogen und er wurde zu beginn des 20. Jahrhunderts gesschliffen. Unten die aktuelle Situation.

Photo von Edmond Mari (Quelle) unter der Lizenz CC BY-SA 4.0 am Stichtag 19. Januar 2021 hier ebenso übernommen. Vervielfältigung möglich bei Nennung der Autoren und Anwendung ebendieser Lizenz. (id5320)
market image

Ruinen von Châteauneuf.

Photo von Editions Martel unter der Lizenz PD am Stichtag 19. Januar 2021 hier ebenso übernommen. Vervielfältigung ohne schriftlicher Zustimmung des Autors zulässig. (id5313)
market image

Im verlassenen Dorf Châteauneuf um 1910

Photo alle Rechte vorbehalten © von André M. Winter. Photo aufgenommen für Provence-Guide.Net während unseren Recherchen 2011 vor Ort.
Keine Vervielfältigung ohne schriftlicher Zustimmung des Autors zulässig. (id5321)
market image

Aussicht von den Ruinen von Châteauneuf

Photo alle Rechte vorbehalten © von André M. Winter. Photo aufgenommen für Provence-Guide.Net während unseren Recherchen 2011 vor Ort.
Keine Vervielfältigung ohne schriftlicher Zustimmung des Autors zulässig. (id5314)
market image

Die Ruinen von Castel Nuovo

Hinweis

Die Informationen zu diese Sehenswürdigkeit wurden mit grösster Sorgfalt 2011 erhoben. Trotzdem erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Sollest du Fehler finden, kontaktiere bitte den Autor der Webseite, Danke!