Strasse über den Mont Ventoux

Natürliche Sehenswürdigkeit

Besuchszeit
1 h
Strasse
Aussichtspunkt

Beschreibung

Der Mont Ventoux ist ein symbolträchtiger Berg, der im Westen der Provence von fast überall zu sehen ist. Einerseits steht der Berg weiter im Westen in das Rhône-Tal hinein als seine Nachbarn, andererseits ist er auch über 800 Meter höher. Diese Situation exponiert vor allem den Gipfelbereich dem Mistral, der regelmässig von Norden nach Süden fegt. Dadurch wird die Kuppe zu einem besonders unwirtlichen Fleck: es handelt sich sprichwörtlich um einen kahlen Schutthaufen aus Kalkbrocken, welche durch Frostsprengung entstanden sind. Die oberen 200 Meter sind vollkommen vegetationslos. Diese Wüstenlandschaft hat aber auch ihren Reiz.

Wenn man den Mont Ventoux von überall sieht, so ist er auch ein idealer Aussichtsberg. Aus diesem Grund wird man sich an einem klaren und trockenen Tag hier hoch begeben. Gerade wenn der Mistral im Herbst und im Frühling bläst, sind solche idealen Verhältnisse zu erwarten. Im Winter ist die Strasse im oberen Bereich wegen Schneewechten oft gesperrt. Man muss aber zu jeder Saison mit extrem Wetterverhältnissen rechnen: Hitze, Sturm, Kälte, rasante Wetterumschwünge etc. Der Mont Ventoux ist jedes Mal ein Tapetenwechsel zum friedlichen und gemütlichen Dasein in der provenzalischen Ebene weiter unten.

Die Gipfelkuppe erscheint immer weiss: im Winter liegt Schnee und in der restlichen Jahreszeit glänzt der weisse Kalkstein. Man kann den Berg auch zu Fuss oder mit dem Rad bezwingen, aber das ist wirklich mühsam und über weite Strecken sehr fad. In der Umgebung gibt es viele nette und angenehmere Wanderungen zu unternehmen. Obwohl wir versuchen Sehenswürdigkeiten und Wanderungen vorzustellen, die auch ohne Auto unternommen werden können, machen wir hier eine Ausnahme. Die Strasse ist da, nützen wir sie.

Photo alle Rechte vorbehalten © von André M. Winter
Keine Vervielfältigung ohne schriftlicher Zustimmung des Autors zulässig. Die Erlaubnis zur Verwendung unter Provence-Guide.net wurde freundlicherweise am 3. Oktober 2019 erteilt. (id2830)

Südseite des Mont Ventoux

Öffentliche Anreise

Es gibt einen Shuttlebus, der fast bis auf den Gipfel fährt, allerdings nur in den Winterferien im Februar um das kleine Schigebiet Mont Serein nördlich des Gipfels zu erreichen. Er hält in Carpentras, Caromb und Malaucène bevor er den Berg erklimmt. Man muss die Fahrt ein paar Tage im Voraus reservieren, mehr Information hier: Navette du Ventoux (nur französisch). Die skandinavischen Verhältnisse im Winter können reizend sein, man sollte sich nur erkundigen wie stark verschneit der Gipfelbereich ist.

Anfahrt mit dem Auto

Es gibt drei Zufahrten zum Gipfel: von Malaucène, Bédoin und Sault weiter im Osten. Die übliche Runde verläuft auf der Strasse D974 zwischen Malaucène, dem Gipfel und Bédoin.

Wir befinden und im Rhône-Tal auf der Höhe von Orange. Von Marseille kommend verlässt man die Autobahn A7 bei Avignon Nord und folgt den Schildern nach Carpentras und Malaucène. Von Norden kommend fährt man bei Bollène ab, durch die Orte Suze, Tulette und Vaison-la-Romaine um Malaucène zu erreichen.

Am Nachmittag und Abends fährt man von Malaucène direkt auf der D974 hoch. Am Morgen ist es besser nach Bédoin zu fahren und dort am Kreisverkehr nördlich des Ortszentrums die Auffahrt über den Süden des Bergs anzugehen.

Wenn man bei Malaucène startet, kommt man bei der Kapelle Groseau aus dem 12. Jahrhundert vorbei. Im weiteren Verlauf fährt man lange in den Wäldern der Nordseite des Westkamms des Mont Ventoux. Erst unter dem Gipfel wechtelt man hinauf und sieht so auch nach Süden.

Die Zufahrt von Süden und über Bédoin führt durch mehrere Höhenstufen: unten in der Ebene herrscht der Anbau von Wein und Kirschen vor. Weiter oben kommt man in einen mediterranen Wald der progressiv dichter wird. Im Bereich des Chalet Reynard wird der Wald wieder lichter und verschwindet schnell zur Gänze. Es bleiben nur mehr flach wachsende Pflanzen auf auf kleinen Inseln zwischen kahlen Steinen.

Entlang der Strassen sind mehrere Picknick-Plätze eingerichtet.

Kein Kommentar bisher

Gibt es Änderungen auf diesen Standort oder gar neue Vorschläge? Die Kommentare sind hierfür da!

E-mail*
Web
Text *
Photo von Sdo21 (Quelle) unter der Lizenz PD am Stichtag 3. Oktober 2019 hier ebenso übernommen. Vervielfältigung ohne schriftlicher Zustimmung des Autors zulässig. (id2829)

Kilometerstein mit Angabe von Neigung und restlicher Distanz

Photo alle Rechte vorbehalten © von André M. Winter
Keine Vervielfältigung ohne schriftlicher Zustimmung des Autors zulässig. Die Erlaubnis zur Verwendung unter Provence-Guide.net wurde freundlicherweise am 3. Oktober 2019 erteilt. (id2831)

Vegetationsinseln im Kalkschutt

Photo alle Rechte vorbehalten © von André M. Winter
Keine Vervielfältigung ohne schriftlicher Zustimmung des Autors zulässig. Die Erlaubnis zur Verwendung unter Provence-Guide.net wurde freundlicherweise am 3. Oktober 2019 erteilt. (id2833)

Westkamm des Mont Ventoux

Photo alle Rechte vorbehalten © von André M. Winter
Keine Vervielfältigung ohne schriftlicher Zustimmung des Autors zulässig. Die Erlaubnis zur Verwendung unter Provence-Guide.net wurde freundlicherweise am 3. Oktober 2019 erteilt. (id2834)

Blick vom Mont Ventoux nach Osten

Photo alle Rechte vorbehalten © von André M. Winter
Keine Vervielfältigung ohne schriftlicher Zustimmung des Autors zulässig. Die Erlaubnis zur Verwendung unter Provence-Guide.net wurde freundlicherweise am 3. Oktober 2019 erteilt. (id2835)

Aussicht vom Mont Ventoux nach Südwesten

Photo alle Rechte vorbehalten © von André M. Winter
Keine Vervielfältigung ohne schriftlicher Zustimmung des Autors zulässig. Die Erlaubnis zur Verwendung unter Provence-Guide.net wurde freundlicherweise am 3. Oktober 2019 erteilt. (id2836)

Turm am Gipfel

Photo alle Rechte vorbehalten © von André M. Winter
Keine Vervielfältigung ohne schriftlicher Zustimmung des Autors zulässig. Die Erlaubnis zur Verwendung unter Provence-Guide.net wurde freundlicherweise am 3. Oktober 2019 erteilt. (id2832)

Kahler Gipfel des Mont Ventoux

Die Informationen zu diesem Standort wurden mit grösster Sorgfalt 2007 erhoben. Trotzdem erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Solltest du Fehler finden, kontaktiere bitte den Autor Vielen Dank!