Église Vieille de Saint-Crépin

Kulturelle und historische Sehenswürdigkeit

Besuchszeit
20 min
Kapelle
Aussichtspunkt

Das Gebäude gleicht einer Ruine am Strassenrand, dabei handelt es sich um eine der ältesten Kirchen der Region, sie stammt aus dem 5. Jahrhundert! Heute ist nur mehr der Altarraum erhalten.

Öffentliche Anreise

Die nächstgelegene Haltestelle liegt an der Hauptstrasse unter Saint-Crépin. Man nimmt den Bus der Linie 29 im Regionalnetz LER PACA (nur französisch), er verkehrt zwischen Marseille, Gap und Briançon. Züge halten schon lange keine mehr in Saint-Crépin.

Wenige Minuten zu Fuss

Von der Haltestelle aus suchen wir einen Feldweg, der parallel zur Strasse verläuft. Hier gehen wir Richtung Norden (Briançon), nach einigen Minuten zweigt der Weg von der Hauptstrasse ab, dabei wird ein kleiner Hügel umgangen. Darauf befindet sich die kleine Kirche. Man kann von verschiedenen Seiten ansteigen, der Hauptzugang ist allerdings im Norden.

Die Karte auf dieser Seite zeigt diesen Weg an.

Photo alle Rechte vorbehalten © von André M. Winter (Quelle)
Keine Vervielfältigung ohne schriftlicher Zustimmung des Autors zulässig. Die Erlaubnis zur Verwendung unter Provence-Guide.net wurde freundlicherweise am 5. August 2018 erteilt. (id2088)

Die Église Vieille von Saint-Crépin und der Rest des Kirchturms

Anfahrt mit dem Auto

Im Durance-Tal sucht man nach Saint-Crépin, der Ort liegt etwa in der Mitte zwischen Briançon im Norden und Embrun im Süden.

Von Norden anfahrend, kommen wir unter dem Dorf Pra Reboul vorbei. Nach 500 Metern folgt eine Brücke und ein langer gerader Abschnitt, an dessen Ende wir das Dorf Saint-Crépin sehen. Wir fahren an der Abzweigung zu einer Gärtnerei (horticulture) vorbei und bei der nächsten Abfahrt auf eine Schotterstrasse sind wir am Ziel. Man erkennt die Stelle anhand der grossen Bäume rechts am Strassenrand. Genau dahinter steht die Kirche.

Von Süden kommend, passiert man das Dorf Saint-Crépin. 300 Meter weiter fährt man rechts an der Église Vieille und einem Kreuz vorbei. Knapp danach muss man links abbiegen und dabei fast 180 Grad wenden. Mit dem dichten Verkehr auf der N94 ist das etwas problematisch.

Parken

Nördlich der Kapelle gibt es Parkmöglichkeiten.

Geschichte

Das Gebäude weist verzierte Steine aus der gallorömischen Epoche auf und rund um die Kirche wurden frühchristliche Gräber gefunden. So kann man die Kirche dem 5. Jahrhundert zuordnen. Sie wurde allerdings auf einem noch älteren, nicht-christlichen Tempel errichtet. Ursprünglich stand frei neben der Kirche ein Kirchturm, wie man es oft im Piemont noch sieht. Solch ein Kirchturm zeugt davon, dass es rund herum eine dauerhafte Siedlung gab.

Die Kirche wurde ab dem 6. Jahrhundert bei den Wirren der Völkerwanderung verlassen. Zwischen 1000 und 1452 war sie Pfarrkirche, ab dann gab es eine Kirche im Dorfzentrum von Saint-Crépin.

Das besondere Merkmal, welches eine ungefähre Datierung ermöglichte, ist die Doppelspirale. Sie ist ein Symbol des Lebens und der Zeit.

Kein Kommentar bisher

Gibt es Änderungen auf diesen Standort oder gar neue Vorschläge? Die Kommentare sind hierfür da!

E-mail*
Web
Text *
Photo alle Rechte vorbehalten © von Alex Medwedeff (Quelle)
Keine Vervielfältigung ohne schriftlicher Zustimmung des Autors zulässig. Die Erlaubnis zur Verwendung unter Provence-Guide.net wurde freundlicherweise am 5. August 2018 erteilt. (id2086)

Doppel-Spirale in der Église Vieille von Saint-Crépin

Photo alle Rechte vorbehalten © von Alex Medwedeff (Quelle)
Keine Vervielfältigung ohne schriftlicher Zustimmung des Autors zulässig. Die Erlaubnis zur Verwendung unter Provence-Guide.net wurde freundlicherweise am 5. August 2018 erteilt. (id2087)

Dorf Saint-Crépin von der Église Vieille gesehen

Photo alle Rechte vorbehalten © von Alex Medwedeff (Quelle)
Keine Vervielfältigung ohne schriftlicher Zustimmung des Autors zulässig. Die Erlaubnis zur Verwendung unter Provence-Guide.net wurde freundlicherweise am 5. August 2018 erteilt. (id2084)

Église Vieille bei Saint-Crépin

Die Informationen zu diesem Standort wurden mit grösster Sorgfalt 2016 erhoben. Trotzdem erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Solltest du Fehler finden, kontaktiere bitte den Autor Vielen Dank!