Einmalige Sehenswürdigkeiten von Provence-Guide.net - [de|fr][Datenschutz]

Ammoniten-Platte bei Digne-les-Bains

Natürliche Sehenswürdigkeit

Besuchszeit
20 min
Geologie

Hierbei handelt es sich vielleicht um die interessanteste geologische Sehenswürdigkeit und zeitgleich ist sie sehr einfach zu erreichen. Sie liegt direkt an der Strasse nach Barles, nördlich von Digne-les-Bains. Viele Ammoniten sind auf einer Fläche von 350m² zu sehen.

Öffentliche Anreise

Normalerweise erreicht mab Digne les Bains mit dem Regionallinen LER PACA (nur französisch) von folgenden Städten: Marseille, Avignon, Gap, Barcelonnette und Veynes. Man kann sich anschliessend mit der grünen Linie der Transports Urbains Dignois (nur französisch) dem Standort nähern: Linie 2 in Richtung Champourcin, nur Montag bis Samstag. Um zur Haltestelle Colonel Payan zu gelangen: den Busbahnhof in Richtung Kreisverkehr verlassen und davon drei Strassen queren, die vierte ist der Boulevard Gassendi. Dort befindet sich die Haltestelle nach der ersten Quergasse. Am Rückweg hält der Bus direkt beim Busbahnhof.

Man kann auch von Nizza mit der Schmalspurbahn kommen. Diese über drei Stunden dauernde Fahrt ist für sich schon eine Reise wert, man fährt durch wilde Gebirgslandschaften vom Meer in die Alpen. Informationen unter Chemins de fer de Provence (nur französisch). Um vom Bahnhof zur Bushaltstelle zum Weiterfahren zu gelangen, schaut man am Besten auf die Karte auf dieser Seite.

Wenige Minuten zu Fuss

Man verlässt die Haltestelle Champourcin und geht auf der Strasse D900a stadtauswärts ca. 900 mètres weiter. Dei Platte befindet sich nach einer alten Brücke links.

Photo © vom Autor der Website provence-guide.net: André M. Winter (Quelle)

Fossilien in der Ammoniten-Platte von Digne

Der kurze Fussweg

Oder aber, wenn man einen Ausblick über Digne haben will, geht man von der Haltestelle an der Strasse zurück zur Brücke, biegt aber davor rechts ab. Die Strasse führt vor allem zum Parkplatz eines Museums. Wir halten hier Ausschau nach einem Weg, der vor dem Parkplatz rechts in den Wald führt (man nimmt den zweiten, der erste führt zu einem Haus). Dieser Weg steigt neben einem Bach ca. 60 Höhenmeter an. Oben nach rechts und hangquerend weiter oberhalb der Siedlung Champourcin vorbei. Ebenso hinter dem Hügel La Platrière vorbei. Im darauffolgenden Tal geht es abwärts und am Schiessstand vorbei. Man kommt wieder zur Strasse D900a und zu einer alten Brücke. Hier links und man steht gleich vor der Steinplatte.

Man kann auch direkt vom Zentrum zu Fuss zur Platte gehen, es gibt dafür einen Wanderweg, der an der Brücke gegenüber des Stadtzentrums startet. Siehe die Karte für den Verlauf.

Anfahrt mit dem Auto

Digne-les-Bains befindet sich in einem Tal östlich der Durance, der zentrale Ort ist von rundherum überall gut angeschrieben. In der Stadt hält man sich östlich des Flussbetts, auf der Strasse D900a, die nach Barles angeschrieben ist. Man fährt stadtauswärts, kommt über eine Brücke ans anderes Ufer und an der Siedlung Champourcin vorbei. 900 Meter weiter nördlich liegt die Platte direkt an der Strasse links.

Parken

Parkplätze gibt es links vor der Steinplatte

Beschreibung

Diese Gesteinsschicht umfasst einen grosse Anzahl fossiler Ammoniten. Man hat hier fast 1500 Stück davon gezählt. Sie stammen aus dem Unterjura (200 bis 290 Millionen Jahre). Wenn man genau schaut, kann man auch die Schale des Nautilus und andere Schalentiere erkennen.

Die Schicht ist nur 20cm dick. Die Platte aus einheiltlich hellgrauem Kalk ist heute 60° geneigt.

Geschichte

Der Standort ist wurde seit dem Beginn des 20. Jahrhunderts bekannt, als die aktuelle Strasse D900a verbreitert wurde. Erst ab 1979 wurden grössere Teile freigelegt.

Photo © vom Autor der Website provence-guide.net: André M. Winter (Quelle)

Ammoniten-Platte an der Strasse D900a

Kein Kommentar bisher

Gibt es Änderungen auf diesen Standort oder gar neue Vorschläge? Die Kommentare sind hierfür da!

E-mail*
Web
Text *
Photo © vom Autor der Website provence-guide.net: André M. Winter (Quelle)

Ammoniten-Platte von Digne

Photo © mit freundlicher Genehmigung übernommen von: Veronika Schnablegger (Quelle)

Schrägansicht der Ammoniten-Platte

Die Informationen zu diesem Standort wurden mit grösster Sorgfalt 2016 erhoben. Trotzdem erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Solltest du Fehler finden, kontaktiere bitte den Autor Vielen Dank!