Alte Brücke am Bach Asse de Blieux bei la Rouvière

Historische und natürliche Sehenswürdigkeit

Besuchszeit
10 min
Brücke
Bach

In der oft kahlen und trockenen Landschaft rund um den Verdon findet man viele alte Verbindungswege. Davon sind oft nur noch alte Brücken erhalten. Viele tragen den falschen namen Pont Romain (Römische Brücke). Heute befinden sich diese Bauwerke oft weit abseits der modernen Verkehrswege und dort, wo die Natur gut erhalten ist. Die hier vorgestellte Brücke hat den Vorteil, dass sie nahe an einer kleinen Strasse liegt und so wesentlich einfacher zu erreichen ist, als jene weit verstreuten Brücken auf alten Saumpfaden.

Der Bach Asse besteht aus mehreren Abschnitten mit mehreren alten Brücken, auch auf der Gemeinde Blieux gibt es deren mehrere. Die hier vorgestellte liegt im Tal welches direkt nach Blieux führt, knapp vor dem Weiler Plan d'Asse.

Geschichte

Die Kalkgegend rund um den Verdon und die Voralpen waren immer nur sehr dünn besiedelt. Die Verkehrswege bestanden lange aus Saumpfaden, welche auf den einfacheren Talseiten und über die niedrigeren Pässe verliefen. In den Tälern fliessen hier allerdings oft Bäche und Flüsse mit einem sehr unregelmässigen Abflussverhalten, in Flachbereichen kommt es bei Gewittern oft zu lokalen Überschwemmungen. So begann man recht früh mit der Errichtung von massiven Steinbrücken um das Queren von Mensch und Tier zu garantieren.

Da die Bücken oft durch die ansässige Bevölkerung errichtet wurden, sind kaum Unterlagen erhalten, welche den Anlass und das Jahr der Errichtung dokumentieren. Die meisten Brücken mit fein gearbeiteten Steinen wurden zu Beginn des 19. Jahrhunderts errichtet, also bevor die vielen Strassen bis in die letzten Dörfer errichtet wurden. Diese Brücke hier ist wahrscheinlich älter, weil 1815 Napoléon darüber nach Paris zog. Die heutige Route Napoléon verläuft im Haupttal.

Photo alle Rechte vorbehalten © von André M. Winter (Quelle)
Keine Vervielfältigung ohne schriftlicher Zustimmung des Autors zulässig. Die Erlaubnis zur Verwendung unter Provence-Guide.net wurde freundlicherweise am 28. September 2018 erteilt. (id2316)

Bau der Köcherfliegenlarve im Bach Asse

Beschreibung

Die Brücke erstreckt sich leicht schräg über den Bach, der in diesem Talabschnitt mäandriert. Im grösseren Massstab betrachtetn, liegt die Brücke im Rechten Winkel zum Talverlauf. Hier querte der ehemalige Maultierpfad vom Nordufer und von Blieux kommend das Gewässer. Er führte weiter am Südufer und höher direkt nach Taulanne, ohne den Umweg über die Sumpfgebiete bei La Tuilière machen zu müssen. Heute verläuft hier ein Wanderweg.

Sie besteht aus einem weit gestreckten Bogen aus fein gearbeiteten Steinen. Das Mauerwerk darüber ist gröber gearbeitet. Die Mauerkrone fehlt und auch ein Teil der Brückendecke ist nicht mehr vorhanden. Die Brücke ist aber immer noch solide genug, um Fussgänger zu tragen.

Der Bach Asse

Die Asse ist ein Bach mit besonders reinem Wasser. Wenn man näher und unter die Wasseroberfläche blickt, findet man kleine längliche Kapseln, die etwas länger als 1cm und aus kleinen Steinen gezimmert sind. Es handelt sich um die Bauten der Köcherfliegenlarve. Man findet hier auch noch andere Behausungen von Insektenlarven, Würmer und Süsswasserschnecken.

Wenn man etwas am Ufer entlang geht, findet man am Ufer gegenüber der Strasse nette Picknickplätze.

Öffentliche Anreise

Es gibt in das Tal keine brauchbare öffentliche Verkehrsverbindung.

Photo alle Rechte vorbehalten © von André M. Winter (Quelle)
Keine Vervielfältigung ohne schriftlicher Zustimmung des Autors zulässig. Die Erlaubnis zur Verwendung unter Provence-Guide.net wurde freundlicherweise am 28. September 2018 erteilt. (id2313)

Alte Brücke auf der Asse de Blieux

Anfahrt mit dem Auto

Wir befinden uns hier grundsätzlich nördlich des Verdon-Fluss. Blieux liegt in einem kurzen Seitental der Hauptachse der Route Napoléon zwischen Castellane und Senez. Wird sind somit auch nördlich von Castellane und dem Sattel Col des Lèques.

Auf der Höhe von La Tuilière folgen wir dem Hinweis Blieux 7km. Die Strasse D21 ist oft nur einspurig und führt über mehrere Brücken. Nach einer etwas engeren Rechtskurve halten wir Ausschau nach einem Forstweg, der links in das Flussbett hinabführt. Hier steht auch ein Wegweiser für Wanderer nach Taulanne.

Wir bleiben entweder oben an der Strasse stehen, oder fahren den Forstweg hinab nachdem wir den Zustand geprüft haben. Unten kann man nur schwer wenden.

Die Brücke liegt gleich unten an Fluss.

Kein Kommentar bisher

Gibt es Änderungen auf diesen Standort oder gar neue Vorschläge? Die Kommentare sind hierfür da!

E-mail*
Web
Text *
Photo alle Rechte vorbehalten © von André M. Winter (Quelle)
Keine Vervielfältigung ohne schriftlicher Zustimmung des Autors zulässig. Die Erlaubnis zur Verwendung unter Provence-Guide.net wurde freundlicherweise am 28. September 2018 erteilt. (id2317)

Gehäuse von Insektenlarven auf einem Stein

Photo alle Rechte vorbehalten © von André M. Winter (Quelle)
Keine Vervielfältigung ohne schriftlicher Zustimmung des Autors zulässig. Die Erlaubnis zur Verwendung unter Provence-Guide.net wurde freundlicherweise am 28. September 2018 erteilt. (id2315)

Libelle Calopteryx splendens

Photo alle Rechte vorbehalten © von André M. Winter
Keine Vervielfältigung ohne schriftlicher Zustimmung des Autors zulässig. Die Erlaubnis zur Verwendung unter Provence-Guide.net wurde freundlicherweise am 28. September 2018 erteilt. (id2318)

Erfrischung am Bach im Sommer

Photo alle Rechte vorbehalten © von André M. Winter (Quelle)
Keine Vervielfältigung ohne schriftlicher Zustimmung des Autors zulässig. Die Erlaubnis zur Verwendung unter Provence-Guide.net wurde freundlicherweise am 28. September 2018 erteilt. (id2314)

Die Brücke vom rechten Ufer aus gesehen

Die Informationen zu diesem Standort wurden mit grösster Sorgfalt 2008 erhoben. Trotzdem erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Solltest du Fehler finden, kontaktiere bitte den Autor Vielen Dank!